Kapazitätsengpass Bärenkreuzung

Die Bärenkreuzung kann zu den Spitzenstunden nicht noch mehr Verkehr aufnehmen. Dies ist der Grund, weshalb der Verkehr über die Bärenkreuzung auch dann nicht zunehmen wird, wenn der Stadttunnel Feldkirch nicht gebaut wird.

Im Bericht zur Verkehrsplanung Feldkirch Süd von 2006 steht: "Das Ergebnis des Verkehrsmodells mit rund 47.500 KFZ an der Bärenkreuzung im Jahr 2020 stellt einen theoretischen Wert dar, der über den bestehenden Kapazitätsgrenzen liegt. Ohne Umfahrung sind nur geringe Verkehrssteigerungen möglich,..." (GU 0622, Seite 34)

Auch in den aktuellsten Berichten wird auf den Engpass hingewiesen: "Die prognostizierten Verkehrszuwächse auf den Straßen (...) können zumindest während der Spitzenzeiten nicht mehr über die Bärenkreuzung (...) geführt werden."